Römisch-Katholische Landeskirche des Kantons Aargau
Feerstrasse 8, 5001 Aarau
Telefon 062 832 42 73, Fax 062 822 11 61
landeskirche@kathaargau.ch, www.kathaargau.ch



StartseiteAktuelles

Jubiläumsprojekt «Aargauer Kapellen» in Bremgarten eröffnet

Gäste vor St. Klarakapelle, Bremgarten

Quelle: Carmen Frei

Autoren: Linus Hüsser und Andreas C. Müller

Quelle: Carmen Frei

Projektpräsentation von Rudolf Hagmann, Mitglied des Kirchenrats

Quelle: Carmen Frei

In Anlehnung an das 125-jährige Bestehen der Römisch-Katholischen Landeskirche Aargau sollen 125 Kapellen im Internet zugänglich gemacht werden. «Ziel ist es, einen vielfältigen Kulturschatz einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen», so Kirchenratspräsident Luc Humbel im Rahmen des Start-Events in Bremgarten vom 6. Januar 2012.

Er freue sich, das 125-Jahr-Jubiläum der Römisch-Katholischen Landeskirche Aargau mit einem Start-Event abschliessen zu können, so Kirchenratspräsident Luc Humbel vor versammelter Zuhörerschaft in der Klarakapelle in Bremgarten. Gegen 90 Personen, vor allem Synodale, Vertretungen aus verschiedenen Pfarreien und Medien-schaffende waren angereist. Man habe das Feierjahr immer auch als Aufbruch verstanden, was nun mit dem Projekt «Aargauer Kapellen» auf treffende Art und Weise eingelöst werden könne. In Anlehnung an ihr 125-jähriges Bestehen will die Römisch-Katholische Landeskirche Aargau bis Ende 2013 zu 125 Kapellen aus dem ganzen Kanton Wissenswertes zusammentragen und veröffentlichen. 125 000 Franken, die Summe orientiert sich ebenfalls am Jubiläum, sprach hierfür das Kirchenparlament an seiner letzten Synode im November 2011. Dies als Bekenntnis zu einer Kirche, die sich nebst ihren Aufgaben im Bereich Seelsorge und Diakonie auch als lebendige Kulturträgerin versteht.

Navigationsgerät für individuelle Kapellen-Tour
Für die Römisch-Katholische Landeskirche Aargau werfen mit Linus Hüsser und Andreas C. Müller zwei Historiker ihre Netze aus und fischen nach Kapellenschätzen. Der Fang landet in einem virtuellen Schaukasten: Auf der Webseite www.aargauerkapellen.ch lässt es sich in die Aargauer Kapellenlandschaft eintauchen. Ein nieder-schwelliges Angebot, mit dessen Hilfe künftig Geschichte und kulturhistorische Bedeutung zahlreicher Kapellen im Kanton in Erfahrung gebracht werden können. Mit Hilfe verschiedener praktischer Informationen wie Öffnungszeiten oder Wegbeschreibung lässt sich über ein paar Klicks ein sonntäglicher Kapellenausflug planen. Alle wichtigen Informationen samt spirituellem Impuls zum Innehalten an diesen Orten stiller Kraft lassen sich über die Seite auf einem praktischen Flyer ausdrucken. 

Buchpublikation geplant
Seit Beginn dieses Jahres ist die Webseite aufgeschaltet. Zwei Kapellen aus Bremgarten sind bereits erfasst. Es sind dies die Klarakapelle und die Muttergotteskapelle. Beide Kirchen bieten eine äusserst interessante Geschichte und kunsthistorisch Interessierten so manche Augenweide: Auf der Kapellen-Webseite erfahren wir von einem seltsamen Todesfall, von geprellten Nonnen, einer ungewöhn-lichen Form der Jenseitsvorsorge und einem ansehnlichen Plagiat. Wöchentlich sollen nun weitere Geschichten folgen, bis Mitte 2013 je ein bis zwei Kapellen. Auf einer Liste lässt sich bereits jetzt ersehen, welche Gotteshäuser Aufnahme finden. Zudem ist für 2013 eine Buchpublikation geplant, die eine Auswahl der 125 Kapellen ausführlicher darstellt. Dieses kann über die Webseite bereits jetzt vorbestellt werden.

Tag der offenen Kapellen
Seinen Abschluss finden soll das Projekt «Aargauer Kapellen» im November 2013 mit einem «Tag der offenen Kapellen». Auch dieser Anlass ist wieder als ein Abschluss im Sinne eines Aufbruchs geplant. «Kapellentage soll es fortan regelmässig geben», stellte Kirchenrat Ruedi Hagmann in Aussicht, der die Projektgruppe leitet. Was dies heissen kann, zeigte Stadtführer Heinz Koch im Anschluss an die Informationsveranstaltung mit einer «Drei-Kapellen-Tour» durch den Bremgarter Kirchenbezirk. Überhaupt war der Start-Event zum Projekt «Aargauer Kapellen» abwechslungsreich gestaltet und vermittelte ganz im Sinne der Landeskirche und der gastgebenden Pfarrei Bremgarten nicht nur lebendige Kulturgeschichte, sondern auch gelebten Glauben. Nach einem kleinen Orgelkonzert der Stadtorganistin Andrea Kobi berichtete Diakon Ueli Hess als Leiter der Pfarrei Bremgarten von den Kapellenpatronen und spendete den Segen für alle Anwesenden und das Projekt.

www.aargauerkapellen.ch


Andreas C. Müller


Sankt Klarakapelle, Bremgarten




Aufgeschaltet am 6. Januar 2012

zurück zur Übersicht

 

 

nach oben  |   Seite drucken  |   Seite weiterempfehlen